Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter 01 - 5055146

Herzlich Willkommen im Webshop der Stern-Apotheke!

Reparil-Gel

Reparil Gel zeichnet sich durch schmerzlindernde, abschwellende, anti-entzündliche und kühlende Eigenschaften aus. Es ist daher gut geeignet bei Venenbeschwerden, Sportverletzungen, Blutergüssen, Sehnenscheidenentzündung.
Packungsgröße: 40 Gramm
Artikelnummer: 0048308

Verfügbarkeit: Auf Lager

€ 7,70

Details zur Selbstabholung finden Sie hier.

Wenn Ihre Bestellung zur Abholung bereit steht, werden Sie automatisch via Email benachrichtigt.






Artikelbeschreibung

Details

Reparil Gel enthält 2 Wirkstoffe: 1. Aescin, das aus den Früchten der Rosskastanie gewonnen wird. Aescin lässt Schwellungen, Blutergüsse und Ödeme rascher abklingen und wirkt Entzündungen entgegen. 2. Diethylaminsalicylat (DEAS), das tief ins Gewebe eindringt und dort schmerzstillend und anti-entzündlich wirkt. Die Gel-Formulierung wirkt angenehm kühlend.

Inhaltsstoffe

100 g Gel enthalten: Aescin 1g; Diethylaminsalicylat 5g.

Anwendung

Ein- bis mehrmals täglich dünn auf die Haut über dem erkrankten Bereich auftragen und verteilen. Einmassieren ist nicht erforderlich, wenn erwünscht, jedoch möglich.

Wirkung

Reparil Gel wirkt schmerzstillend und abschwellend, sowie anti-entzündlich und kühlend. Anwendungsgebiete sind Venenbeschwerden, Sportverletzungen wie Prellungen, Verstauchungen, Quetschungen sowie Blutergüsse (blaue Flecken) und Sehnenscheidenentzündungen. Auch die Einstichstellen von Injektionen und Infusionen können bei Bedarf mit Reparil Gel gepflegt werden. Bei Venenentzündung darf Reparil-Gel nicht einmassiert werden (nur vorsichtig auftragen).

Besondere Hinweise

Nicht auf offene Hautstellen, Schleimhäute und strahlenbehandelte Hautpartien auftragen.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

PZN 0048308
EAN 9088880048306
Hersteller Madaus
Packungsgröße 40 Gramm
Rezeptpflicht Nein
Rezeptzeichen Keine Angabe
Kassenzeichen Nicht kassenzulässig, kann jedoch vom Chefarzt bewilligt werden. Im Falle von Heilbehelfen/Hilfsmitteln (H1-H6) ist eine Kostenübernahmeerklärung erforderlich!