Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter 01 - 5055146

Herzlich Willkommen im Webshop der Stern-Apotheke!

Echinacin Madaus Tropfen

Echinacin von Madaus wird zur Behandlung und Vorbeugung von Erkältungen eingesetzt. Tipp: bei den ersten Anzeichen einer Erkältung Stoßbehandlung mit Echinacin Tropfen oder Saft durchführen.
Packungsgröße: 50 Milliliter
Artikelnummer: 1287802

Verfügbarkeit: Auf Lager

€ 11,05

Details zur Selbstabholung finden Sie hier.

Wenn Ihre Bestellung zur Abholung bereit steht, werden Sie automatisch via Email benachrichtigt.






Artikelbeschreibung

Details

Echinacin von Madaus wird seit über 75 Jahren zur Unterstützung des Immunsystems eingesetzt. Es ist ein pflanzliches Immunstimulans, das die angeborenen Abwehrkräfte des Körpers stärkt. Das Immunsystem kann somit schlagkräftig gegen Krankheitserreger vorgehen.

Inhaltsstoffe

Echinacin Madaus enhält den Press-Saft aus den oberirdischen Teilen des frischen, blühenden Purpursonnenhutes (Echinacea purpurea). Nur für diesen Wirkstoff ist die Wirksamkeit durch die Europäische Arzneimittelzulassungsbehörde (EMA) bestätigt.

Anwendung

Echinacin Madaus Tropfen bieten die Möglichkeit einer Stoßbehandlung bei dem ersten Anzeichen einer Erkältung: Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre nehmen am ersten Tag einleitend 2,5 ml, dann bis zu 7 x 1,25ml. Ab dem 2. Tag 3 x 2,5ml. Zur Vorbeugung: täglich 3 x 2,5ml.

Wirkung

Echinacin Madaus stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte und wird zur Behandlung und Vorbeugung von Erkältungskrankheiten eingesetzt. Der Wirkstoff von Echinacin Madaus ist der Press-Saft aus den oberirdischen Teilen (Kraut) der Pflanze Echinacea purpurea. Für diesen Wirkstoff ist die Wirksamkeit durch die Europäische Arzneimittelzulassungsbehörde EMA bestätigt. Tropfen enthalten 22% Alkohol. Ab 12 Jahre. Messbecher liegt bei.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

PZN 1287802
EAN 9088881287803
Hersteller Madaus
Packungsgröße 50 Milliliter
Rezeptpflicht Nein
Rezeptzeichen Keine Angabe
Kassenzeichen Nicht kassenzulässig, kann jedoch vom Chefarzt bewilligt werden. Im Falle von Heilbehelfen/Hilfsmitteln (H1-H6) ist eine Kostenübernahmeerklärung erforderlich!