Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter 01 - 5055146

Herzlich Willkommen im Webshop der Stern-Apotheke!

Canesten® Clotrimazol Creme


Ein Hautpilz-Allrounder
  • Breitspektrum-Antimykotikum
  • Gegen Hautpilzerkrankungen sowie Candida-Vulvitis und Candida-Balanitis
  • Dringt auch in tiefere Schichten der Haut ein
Packungsgröße: 30 Gramm
Artikelnummer: 0967191

Verfügbarkeit: Auf Lager

€ 9,70

Details zur Selbstabholung finden Sie hier.

Wenn Ihre Bestellung zur Abholung bereit steht, werden Sie automatisch via Email benachrichtigt.






Artikelbeschreibung

Details

Canesten® Clotrimazol Creme

Ein Hautpilz-Allrounder

Eigenschaften:

  • Breitspektrum-Antimykotikum
  • Gegen Hautpilzerkrankungen sowie Candida-Vulvitis und Candida-Balanitis
  • Dringt auch in tiefere Schichten der Haut ein

Status:

Rezeptfreies Arzneimittel

Wirkstoff:

Clotrimazol (0,01g pro 1g Creme)

Anwendungsgebiete:

Canesten Creme ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Pilzerkran-kungen (Mykosen) der Haut und Schleimhaut wie zum Beispiel Pilzerkrankungen der Füße, meist im Zwischenzehenraum, der Fußsohle und der Nägel, sowie bei Infektionen der Schamlippen und angrenzender Bereiche, verursacht durch Hefepilze (Candida-Vulvitis); Entzündungen von Eichel und Vorhaut des Mannes, verursacht durch Hefepilze (Candida-Balanitis).

Dosierung:

Fuß- und Nagelpilzerkrankungen:
Die Creme wird 2-3mal täglich auf die erkrankten Hautstellen dünn aufgetragen und eingerieben. Die Behandlungszeit beträgt mindestens 4 Wochen.

Infektionen der Schamlippen (Candida-Vulvitis), Entzündung von Eichel und Vorhaut des Mannes (Candida-Balanitis):
1-3x täglich. Die allgemeine Therapiedauer beträgt 1-2 Wochen

L.AT.MKT.05.2015.2402
Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt, oder Apotheker.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

PZN 0967191
EAN 9088880967195
Hersteller Canesten
Packungsgröße 30 Gramm
Rezeptpflicht Nein
Rezeptzeichen Keine Angabe
Kassenzeichen Nicht kassenzulässig, kann jedoch vom Chefarzt bewilligt werden. Im Falle von Heilbehelfen/Hilfsmitteln (H1-H6) ist eine Kostenübernahmeerklärung erforderlich!